teeschalen.

Der Teezeremonie, aus welcher die Teeschalen ursprünglich kommen, liegt eine lange Tradition zugrunde. Bei einer Teezeremonie geht es darum, den Tee auf eine besonders genussvolle Art zu trinken. Um der alten asiatischen Tradition gerecht zu werden, sind einzigartige Teeschalen genau richtig. Der Raku-Brand macht das Tee trinken dabei garantiert zum unvergesslichen Erlebnis – ob allein oder mit lieben Leuten um einen herum. Denn wie die Zeremonie selbst, kommt diese Brenntechnik aus dem asiatischen Bereich. Um genau zu sein aus Japan, dem Land der aufgehenden Sonne.

Unikate für den außergewöhnlichen Genuss

Damit Ihrem sinnlichen Teevergnügen nichts mehr im Wege steht biete ich Ihnen Teeschalen der besonderen Art – handgefertigt im Raku-Verfahren. Die schlichte und zeitlose Eleganz meiner Teeschalen wird durch ihre einfache, geometrische Form hervorgerufen. Dieser liegt im Kontrast eine leuchtende Farbigkeit gegenüber. Dabei liebe ich es, eine bunte Farbe mit schwarz oder grau zu kombinieren, um modernen und doch fortbestehenden Werten gerecht zu werden. Sie erhalten bei mir einzelne Teeschalen oder Sets mit aufeinander abgestimmten Schalen für Teenachmittage in gemütlicher Runde.

Ihr persönlicher Geschmack entscheidet

Auf Anfrage stelle ich auch individuell nach Ihren Wüschen Teeschalen mit Wiedererkennungswert her. Je nach Ihrem Belieben sind die Schalen in der Größe variierbar. Ebenso kann die Farbigkeit an den Charakter Ihres Zuhauses angepasst werden. Ob kühle Blautöne oder erfrischendes Grün – durch die netzartigen Craquelen in der Schale verbindet das Set die Einzigartigkeit im Design. Gerne fertige ich auf Wunsch passende Untersetzer an, sodass es der anstehenden Teezeremonie an nichts fehlt.

Besuchen Sie doch einfach eine Ausstellung in Ihrer Nähe, bei der ich meine Kunst präsentieren darf, oder rufen Sie mich ganz unverbindlich an. Ich freue mich auf immer wieder neue Herausforderungen, die mit bei der Weiterentwicklung und Perfektionierung der Raku-Technik helfen. Denn selbst nach so vielen Jahren im Keramikhandwerk kann ich nicht behaupten, jemals alles über die japanische Brenntechnik oder das Keramikdesign zu erfahren.